Regest

Urkunde 7: Geschrieben zwischen dem 11. und 20.11.1568 in Konstantinopel. Selīm gibt die Rückkehr des Pfortendolmetsch İbrāhīm Beg mit Maximilians Friedensratifikation bekannt. Außerdem sind zwei Diener von İbrahim Beg mit seinem Geld, Edelsteinen und kostbaren Kleidern und die Frau eines Yayabaşı, samt Dienern, kostbaren Schmuckstücken und Kleidern in das habsburgische Gebiet geflohen. Verlangt die Auslieferung der flüchtigen Personen.

Datum
976 Cemāẕī I 21-30 calendar: #hijri notAfter: 1568-11-20 notBefore: 1568-11-11
Ort
Istanbul
Autor
Selim II.
Adressat
Maximilian II.
Umfang
Ṭuġra gold
957 Wörter
6755 Zeichen
Archiv
ÖStA, HHstA Wien
Türkische Urkunden
Regestnr.
Petritsch Nr. 581
Edition
Halit Temiz
Übersetzung
Halit Temiz
Datenmodellierung
Jakob Sonnberger, Stephan Kurz
Konvertierung
Laila Dandachi, Stephan Kurz
Projektleitung
Arno Strohmeyer
Lizenz
Zitiervorschlag

Urkunde 7: Selim II. an Maximilian II., Konstantinopel, zwischen 11. und 20.11.1568, bearb. von Halit Temiz; Datenmodellierung: Jakob Sonnberger, Stephan Kurz; Konvertierung: Laila Dandachi, Stephan Kurz, in: Die Schreiben Selims II. an Maximilian II. und Mustafa Paşa (1566–1574), hg. von Halit Temiz und Stephan Kurz (Digitale Edition von Quellen zur habsburgisch-osmanischen Diplomatie 1500–1918, hg. von Arno Strohmeyer, Projekt 3), Wien 2022, online unter https://gams.uni-graz.at/o:sema.rc.osm.15681120, abgerufen 27.9.2022; CC-BY 4.0.